Der Bitcoin ist im 4-Stunden-Chart unter dem SMA50

Seit 16:00 Uhr ist der Bitcoin im 4-Stunden-Chart unter dem gleitenden Durchschnitt SMA50 und unter einer Unterstützung gefallen. Ist das der Anfang vom Ende?

Bitcoin - 01.07.2019

Bitcoin – 01.07.2019

Beginnt jetzt ein mehrmonatiger Ausverkauf des Bitcoin oder ist der Aufwärtstrend noch intakt? Im Tageschart ist der Kurs aktuell vor einer Unterstützung. Im Wochenchart ist der Kurs zu weit weg von den gleitenden Durchschnitten SMA9 und SMA14. Nach meinem Einstieg am Freitag dachte ich mir noch, ob der Einstieg nicht viel zu früh war und es erst noch bis ca. 9.000 USD runter geht bevor es wieder einige Tausender nach oben geht.

9 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Es sind harte Tage für Hodler wie mich die bei 13500 Dollar noch mal eingekauft haben.
    Aber auch diesen Kryptoschnupfen werden wir überleben.

    Grüße Lothar

    1. Aktuell ist die Tagesunterstützung gefallen. Das war wohl doch viel zu heiß gelaufen in der letzten Woche. In den meisten Wochen ist auch gar nicht eine so extreme Bewegung. Sollten nur keine Verkaufssignale auf Wochenbasis kommen. Ich hätte warten sollen bis das MACD im 4-Stunden-Chart im negativen Bereich ist und dann versucht zu drehen.

      Gruß

      Rainer

  2. Guten Morgen,
    Die Gegenbewegung ist ja nun auch wieder eingeleitet.

    Bei aktuell 11500 $ sieht es schon mal wieder ganz ordentlich aus.

    Da ist die Range erst mal abgesteckt würde ich sagen.
    10000 $ nach unten 14000 $ nach oben.

    Vielleicht schwankt es noch eine Weile in dieser Bandbreite.

    Mutige Hodler oder auch nur Trader könnten versuchen mit long und short Positionen die Bewegungen in dieser Bandbreite zu traden.

    Grüße und einen guten Start in den neuen Tag
    Lothar

    1. Guten Morgen,

      es sind Kaufsignale im 4-Stunden-Chart. Darüber könnte man Blogging machen, aber ich muss schließlich nicht über jede Zuckung bloggen. Bin auch zu müde im Moment dazu.

      Diese und die letzte Woche sind schon sehr extrem. Da könnte es auch mal wieder ein paar Wochen nur seitwärts gehen.

      Ich bin kein Bandbreiten Trader. Das überlasse ich anderen.

      Gruß und einen schönen Tag

      Rainer

  3. Guten Morgen,

    und schon wieder gibt es Verkaufssignale. Wer nach dem 4-Stunden-Chart tradet, der hat es manchmal nicht leicht.

    Der Wochenchart ist noch im long. Der Tageschart ist etwas brenzlig.

    Dieses ständige rein und raus in kleineren Zeiteinheiten ist halt auch nicht ungefährlich, weil irgendwann ist die Messe gelesen. Ob man da nicht mit einem Half-Exit, wenn die Position etwas im Gewinn ist, besser dran wäre, muss auch mal analysiert werden.

    Gruß

    Rainer

  4. Der Bitcoin ist halt wieder sehr volatil.
    Aktuell sieht es ja wider ganz gut aus.
    Zocker würden ihre Positionen die sie bei 10 bis 11 tausend eröffnet haben jetzt wohl wieder verkaufen.

    Hodler warten auf die Millionen Dollar und sparen ihr freies Geld um bei Schwäche nochmal nachzukaufen.

    Grüße Lothar

    1. „Hodler warten auf die Millionen Dollar und sparen ihr freies Geld um bei Schwäche nochmal nachzukaufen.“

      Das oder etwas anderes wird gerade seit 17 Uhr gemacht.

  5. Es gab natürlich auch schon wieder ein Kaufsignal im 4-Stunden-Chart. Aber was geht mich das eigentlich an. Ich suche doch mehrwöchige oder mehrmonatige Läufe. Da sollte ich mich mit so etwas hektischem wie dem 4-Stunden-Chart eigentlich nicht aufhalten.

    Dieses komplett raus und wieder rein und so muss ich mir mal abgewöhnten. Da verpasst man meistens immer etwas und je länger der Lauf, desto eher habe ich die Traderhose voll wieder reinzugehen.

    Gruß

    Rainer

  6. Im Litecoin und Ripple gibt es vermutlich heute zum Tagesschluß Knockout-Signale. Hoffentlich läßt das die Bitcoiner kalt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Post-Anschrift wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere